Adolf. Ach bin wieder da!! GERMAN by Walter Moers

By Walter Moers

Show description

Read or Download Adolf. Ach bin wieder da!! GERMAN PDF

Similar german books

Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre fur Ingenieure GERMAN

Ingenieure tragen dazu bei, dass Unternehmen ihre Ziele erreichen und wirtschaftlich erfolgreich sind. Dazu sollten sie die Zusammenh? nge zwischen Ingenieurst? tigkeit, wirtschaftlichen Konsequenzen sowie unternehmerischen Rahmenbedingungen verstehen. Dieses Lehrbuch liefert das notwendige Basiswissen: Wesen, Rechtsform- und Standortwahl von Unternehmen inkl.

Additional resources for Adolf. Ach bin wieder da!! GERMAN

Example text

2006 16:11:37 Uhr menschliche Kultur wie kaum eine andere Erfindung geformt und deren Entwicklung beschleunigt haben. Heute wird Architektur mit dem Computer entworfen, wodurch sich ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten erschließen. In virtuellen architektonischen Modellen läßt sich im voraus erproben, wie sich ein neues Gebäude in die Umgebung einfügt und wie es anmutet, wenn man sich in ihm bewegt. Aber die Auswirkungen der digitalen Medien auf die Bau- und Stadtkultur gehen weit darüber hinaus. Computer und Netzwerke beeinflussen nicht nur Arbeits-, Siedlungs- und Lebensweisen, verschieben Funktionen, ersetzen Räumlichkeiten und verändern langfristig die Anforderungen, die eine räumliche Verdichtung in Form von Städten notwendig gemacht haben.

Gestorben wird in giftigen Dämpfen, in einem wasserüberfluteten Klo, durch Stromschläge oder in vereisten Fahrstühlen. Die Menschen sind Gefangene ihrer eigenen Schöpfung, einer Zitadelle, deren Ein- und Ausgänge blockiert sind. Die technischen Mittel des intelligenten Hauses werden zu Mordinstrumenten. Die neue Architektur, die sich über die aus Beton und Glas legt, ist die der Bits und Bytes, der Computer und der Netze – eine immaterielle und flüchtige Architektur, die in den Netzen surft, sich verwandeln kann, reagiert, unberührbar ist und vielleicht zum Leben erwacht.

Netzwerke, Architektur und Lebenswelt Architektur ist die Disziplin, deren Hervorbringungen Menschen nicht entrinnen können, denen sie für lange Zeit ausgesetzt sind. Sie schafft materielle, räumliche Bilder, die man betritt, in denen man lebt – und leben muß. Architektur lenkt mehr als nur die Blicke oder die Aufmerksamkeit. Sie überzeugt nicht nur durch visuelle Schönheit oder stößt die Betrachter ab, sie entscheidet über Bewegungsmöglichkeiten, schreibt Nutzungen fest und Formen sozialer Beziehungen.

Download PDF sample

Rated 4.55 of 5 – based on 25 votes