100 spanische Gerichte Tortilla, Tapas und Paella. Regionale by Ute Kämmerling; Ute Liesenfeld; Ertay Hayit

By Ute Kämmerling; Ute Liesenfeld; Ertay Hayit

Show description

Read or Download 100 spanische Gerichte Tortilla, Tapas und Paella. Regionale Spezialitäten, typische Gewürze und traditionelle Desserts PDF

Similar german_14 books

Dialog-Center-Lösungen für Banken: Strategien und Praxis

Kontostandsabfragen, Überweisungen und Daueraufträge bequem von zu Hause aus – Kunden sind längst an die Annehmlichkeiten des Telefon-Banking gewöhnt. Banken und Sparkassen, die heute in carrier und Vertrieb die Nase vorn haben wollen, gehen deshalb einen Schritt weiter: Sie setzen auf leistungsfähige Dialog-Center und bedienen ihre Kunden über alle Kanäle.

Determinanten der Sportrezeption: Erklärungsmodell und kausalanalytische Validierung am Beispiel der Fußballbundesliga

Die zunehmende Sportbegeisterung führt zu einem breiten Unterhaltungsangebot für Sportzuschauer. Das Wissen um die Bedürfnisse, Wünsche und cause der Rezipienten ist damit ein entscheidender Faktor, um sich auf dem wettbewerbsintensiven Freizeitmarkt zu behaupten. Dennoch ist die Kennzeichnung von Sportzuschauern als Konsumenten bislang kaum Gegenstand kaufverhaltenstheoretischer Forschungen.

Organisationen regeln: Die Wirkmacht korporativer Akteure

„Es ist eine der großen Illusionen unserer Zeit, dass ‚Macht aus dem Lauf der Gewehre kommt. ‘ In Wirklichkeit kommt Macht aus Organisationen …“ (John R. Searle) Organisationen regeln, was once zählt und als used to be es zählt – nicht nur in ihren eigenen, inneren Angelegenheiten. Zwar werden sie ihrerseits reguliert.

Additional resources for 100 spanische Gerichte Tortilla, Tapas und Paella. Regionale Spezialitäten, typische Gewürze und traditionelle Desserts

Sample text

Das Hähnchenfleisch unter die fertige Gemüsemasse rühren, mit Salz, Pfeffer und den Gewürzen abschmecken. Den Teig halbieren und auf einer bemehlten Arbeitsfläche möglichst dünn ausrollen. Die erste Teigplatte auf ein eingefettetes Backblech legen und die Füllung darauf verteilen. 1-2 cm Rand frei lassen. Die zweite Teigplatte darüberlegen, die Ränder gut verkleben und etwas nach innen rollen. Die Pastete mit Teigresten verzieren und mit verquirltem Ei bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 30 Minuten backen; warm oder kalt servieren.

In einem gusseisernen Topf Olivenöl und Butter erhitzen und das Fleisch (in mehreren Portionen) rundherum anbraten. Salzen und pfeffern. Kurz beiseite stellen. Im selben Topf die Zwiebeln in ca. 10 Minuten weich dünsten. Währenddessen die Kartoffeln scheuen und in dünne Scheiben schneiden. Das Fleisch zuunterst in den Topf geben und mit den Kartoffeln bedecken, gut salzen und pfeffern. Zuletzt die Zwiebeln zufügen und alles mit der Marinade übergießen. Den Topf gut verschließen. Im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen mindestens 1 Stunde garen.

Die Zwiebel fein hacken, die Paprikaschote putzen und in Streifen schneiden, 1 Essl. Olivenöl erhitzen und die Zwiebel darin anbraten; die Paprikastreifen zugeben, salzen und pfeffern. Bei geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten auf niedriger Stufe dünsten. Die abgetropften Tomaten unterrühren und bei starker Hitze die überschüssige Flüssigkeit verkochen lassen. Dabei häufig umrühren, damit nichts anbrennt. Beiseite stellen. In einer zweiten Pfanne das restliche Olivenöl erhitzen und die Calamares darin scharf anbraten.

Download PDF sample

Rated 4.21 of 5 – based on 27 votes